Wir setzen Cookies auf dieser Website ein. Diese Cookies speichern Informationen auf Ihrem Computer oder Ihrem mobilen Gerät, die Ihr Online-Erlebnis verbessern sollen. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihnen ermöglichen schnell und gezielt zu navigieren. Cookies speichern Ihre Präferenzen und geben uns einen Einblick in die Nutzung unserer Website. Google Analytics-Cookies speichern auch Marketinginformationen. Mit dem Klick auf das Cookie akzeptieren Sie dieses. Durch speichern der Einstellungen stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit Ihren Präferenzen (sofern angegeben) durch uns zu.

https://www.missionschwesternafrika.de/107

Mission-Überschrift
blockHeaderEditIcon

Missionsschwestern U.L. Frau von Afrika, Weiße Schwestern e.V.

Menu
blockHeaderEditIcon

Slider
blockHeaderEditIcon

Startseite links
blockHeaderEditIcon

Der Gründer Kardinal Charles Martial Lavigerie

„Ich bin ein Mensch und nichts Menschliches ist mir fremd.“

Diese Worte unterliegen dem Wirken des Apostels Charles Martial Lavigerie, Gründer der Afrikamissionare und-missionarinnen. Er entfaltet diesen Ausspruch zum Leitmotiv seines Lebens wie folgt:

„ Ich bin ein Mensch, mein Herz entrüstet sich, wenn Menschen Ungerechtigkeit widerfährt.

Ich bin ein Mensch, und Unterdrückung entehrt meine Natur.

Ich bin ein Mensch, und die Grausamkeit gegenüber so vielen meiner Mitmenschen erfüllt mich mit Abscheu.

Ich bin ein Mensch, und was ich für mich selber tue, um die Freiheit und Ehre der heiligen Bande der Familie zu gewährleisten, will ich tun, um den Söhnen dieses Volkes die Ehre, die Freiheit und Menschenwürde zurück zu geben.“ (Lavigerie 1865).
 

Freundesbrief 13
blockHeaderEditIcon

Liebe Freundinnen und Freunde,
Wie in jedem Jahr stellen wir auch in diesem Jahr unseren Weihnachtsbrief ein.
Wir sind uns bewusst, dass für viele Weihnachten in diesem Jahr wieder Abstandhalten heißt,
die Zahl der Feierdnen begrenzt sein könnte und auch die Vorweihnachtliche Zeit wieder einmal der traditionellen Treffen auf Weihnachtmärkten beraubt wurde. Aber vielleicht müssen wir all das ja nicht als nicht nur negative sehen, sondern als eine Einladung zu mehr Stille und Besinnlichkeit in dieser Zeit der Vorbereitung auf das Kommen Jesu in diese Welt, auch heute, und besonders heute. So wünschen wir Ihnen und uns den Frieden des Herzens. Frohe Weihnachten.

freundesbrief-13.pdf
Lavigerie Weihnachten
blockHeaderEditIcon


Die Gemeinschaft Lavigerie wünscht allen Lesern und Leserinnen der Webseite ein frohes Weihnachtsfest. Möge es für Alle ein Fest der Hoffnung sein. Hoffnung die Ihr ins Jahr 2022 mitnehmen könnt und die Euch Mut macht Euren Weg, trotz aller Widrigkeiten, mit einem frohen Herzen zu gehen. In diesem Jahr hat die Gemeinschaft einen Rundbrief erstellt und ihre Arbeit in Details vorgestellt. rundbrief-gemeinschaft-lavigerie.pdf
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*